Pistoleros starten spitze (AZ vom 11.10.19)

Pistoleros starten spitze – starkes Comeback von Heise bei der FSG

Kempten. Die Luftpistolen-Schützen der FSG Kempten haben mit zwei Siegen einen Traumstart in der Bayernliga Südwest hingelegt und führen mit 4:0 Punkten die Tabelle an.

Auf der Anlage des SV Scheuring (Oberbayern) ging es gegen den Aufsteiger SV Schnalz Böbing holprig los. Neuzugang Andreas Heise, der früher schon einmal für die FSG Kempten und zuletzt in der Bundesliga für Braunschweig schoss, musste sich trotz starker 373 Ringe seinem Gegner Christian Lindinger (380) geschlagen geben. Nach einer weiteren Niederlage von Leo Zieglmeir sowie zwei Siegen von Roland Simion und Andreas Marka musste das letzte Duell über Sieg und Niederlage entscheiden. Manfred Bechter siegte – nachdem es nach 40 Schüssen remis stand – im ersten Stechschuss mit einer 9 gegen eine 8. Zur Freude von Trainer Manfred Leier gelang danach gegen den Zweitliga-Absteiger Eintracht Garching ein souveränder 5:0 Sieg. Heise, Bechter, Simion, Marka und der eingewechselte Andreas Jordan erzielten mit 1847 Ringen einen Mannschaftsrekord. Zudem sorgte Heise mit 382 Ringen für das beste Tagesergebnis (leier)